• Datenschutzerklärung

    Datenschutz

    Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

    Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

    Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

     

    SSL- Verschlüsselung

    Diese Seite nutzt aus Gründen der Sicherheit und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel der Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von "http://" auf "https://" wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

    Wenn die SSL Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

     

    Quelle: https://www.e-recht24.de/muster-datenschutzerklaerung.html

     

    Datenschutzerklärung für Klienten der Integrativen Jugendhilfe Heike und Thomas Michnik

    der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, auf welcher Rechtsgrundlage und zu welchem Zweck die Integrative Jugendhilfe GbR als Leistungsträger für das Jugendamt Ihre Daten erhebt, speichert, verarbeitet und weiterleitet und welche Rechte Sie als Betroffener der Datenverarbeitung haben.

    1. Die Rechtsgrundlage:
    Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grund gesetzlicher Vorgaben, zur Erfüllung der für Sie vom Jugendamt festgelegten Maßnahme. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

    2. Die Kategorie der personenbezogenen Daten:
    Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Daten sind personenbezogen, wenn sie einer bestimmten oder bestimmbaren Person zugeordnet werden können. Darunter fallen Informationen wie z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
    Wir verarbeiten ausschließlich personenbezogene Daten die uns von Ihnen oder dem Jugendamt als Auftraggeber zur Verfügung gestellt wurden, sowohl in Papierform als auch im Rahmen der digitalen Datenverarbeitung. Es handelt sich hierbei in erster Linie um Ihre Kontaktdaten sowie Ihre Sozialdaten.

    3. Der Zweck der Verarbeitung:
    Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten ist Voraussetzung für die Durchführung der durch Sie beantragten und vom Jugendamt für Sie festgelegten Maßnahme. Die Verarbeitung personenbezogener Daten darf immer nur für die konkret festgelegten Zwecke, die vorab feststehen müssen, erfolgen. Wir erheben wie in Art 5 Abs 1 b DSGVO festgelegt nur die Daten, welche zur Erfüllung des Vertrages notwendig sind.
     
    4. Die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte:
    Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies notwendig und gesetzlich erlaubt ist: Zur Abrechnung mit der Wirtschaftlichen Jugendhilfe und zur Weiterleitung des Verlaufsqualitätsprotokolles, an den Allgemeinen Sozialdienstes des Jugendamtes,  vorbereitend für die in der Maßnahme nach § 36 SGB VII gesetzlich verpflichtenden Hilfeplangespräche.
    Darüber hinaus findet ausschließlich dann die Übermittlung Ihrer Daten an Dritte statt, wenn Sie diesem ausdrücklich in Form einer Schweigepflichtentbindung gemäß § 203 StGB zugestimmt haben.

    5. Die Speicherung Ihrer Daten:
    Es dürfen nur die personenbezogenen Daten gespeichert sein, welche es benötigt, um den Zweck zu erfüllen. Ihre Daten werden gemäß Art 5 Abs 1 c DSGVO nur im Zeitraum der Durchführung der Maßnahme aufbewahrt und nach Abschluss dieser gelöscht, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Zum Abschluss der Maßnahme gehören hier auch interne Abläufe wie das Erstellen des Abschlussberichts und das Führen der betriebsinternen Statistik, sodass die endgültige Löschung später stattfinden kann als das Ende der Maßnahme datiert ist.

    6. Die Sicherheit Ihrer Daten:
    Die Integrative Jugendhilfe GbR die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen, um die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff zu schützen. Unsere Mitarbeiter sind zur Einhaltung datenschutzrelevanter Gesetze und den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet. Unsere Mitarbeiter sind entsprechend geschult.

    7. Ihre Rechte bezüglich personenbezogener Daten:
    Das Datenschutzrecht gewährt Ihnen eine Reihe von Rechten in Bezug auf Daten, die Ihre Person betreffen (sogenannte Betroffenenrechte). Allgemein sind dies das Recht, Auskunft zu verlangen über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, sowie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten und auf Widerspruch gegen die Verarbeitung. Die EU-Datenschutzgrundverordnung gewährt Ihnen zudem grundsätzlich ein Recht auf Datenübertragbarkeit.
    Wenn Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
    Sie haben ferner ein Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde.
    Soweit sie Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz haben, können Sie sich an den Verantwortlichen oder die Datenschutzbeauftragte der Integrativen Jugendhilfe GbR wenden.
     
    8. Wie können Sie mit uns in Kontakt treten?
    Unsere Kontaktdaten als verantwortliche Stelle finden Sie im Impressum.
    Wenn Sie Ihre unter dem Punkt 7 genannten Rechte ausüben möchten oder Fragen zum Datenschutz bei uns oder zu dieser Datenschutzerklärung haben, können Sie sich auch an unsere Datenschutzbeauftragte wenden:

    Kathrin Buth
    Nadorsterstr. 222
    26123 Oldenburg

    Mail: k.buth@integrative-jugendhilfe.de
    Mobil: 0170-3719585

     

    Datenschutzerklärung für Mitarbeiter und Bewerber der Integrativen Jugendhilfe Heike und Thomas Michnik

    der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, auf welcher Rechtsgrundlage und zu welchem Zweck die Integrative Jugendhilfe GbR als Arbeitgeber Ihre Daten erhebt, speichert, verarbeitet und weiterleitet und welche Rechte Sie als Betroffener der Datenverarbeitung haben.
    Bewerber gelten nach §26 BDSG Abs. 8 als Beschäftigte.

    1. Die Rechtsgrundlage:
    Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Grund gesetzlicher Vorgaben, zur Erfüllung des vertraglich festgelegten Beschäftigungsverhältnisses. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Des Weiteren Artikel 6 Abs. 1 c DS-GVO: Die Erfüllung einer gesetzlichen Verpflichtung des Arbeitgebers als Verantwortlichen.

    2. Die Kategorie der personenbezogenen Daten:
    Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten. Daten sind personenbezogen, wenn sie einer bestimmten oder bestimmbaren Person zugeordnet werden können. Darunter fallen Informationen wie z.B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.
    Wir verarbeiten ausschließlich personenbezogene Daten die uns von Ihnen zur Verfügung gestellt wurden, sowohl in Papierform als auch im Rahmen der digitalen Datenverarbeitung. Es handelt sich hierbei um personalbezogene Unterlagen und Verträge, Sozialversicherungs- und Steuerunterlagen und um Kopien von Urkunden.

    3. Der Zweck der Verarbeitung:
    Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten ist Voraussetzung für die Erfüllung des Beschäftigungsverhältnisses auf Grundlage des § 26 Absatz 1 BDSG. Die Verarbeitung personenbezogener Daten darf immer nur für die konkret festgelegten Zwecke, die vorab feststehen müssen, erfolgen. Wir erheben wie in Art 5 Abs 1 b DSGVO festgelegt nur die Daten, welche zur Erfüllung des Vertrages notwendig sind.
     
    4. Die Weitergabe Ihrer Daten an Dritte:
    Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies notwendig und gesetzlich erlaubt ist: zur Ausbezahlung Ihres Gehaltes an den beauftragten Steuerberater. Hier werden die Daten an die zuständigen Finanzämter, Krankenkassen, staatlichen Gewerbeaufsichtsämter wegen Meldung einer Schwangerschaft und Sozialversicherungsträger übermittelt.

    5. Die Speicherung Ihrer Daten:
    Es dürfen nur die personenbezogenen Daten gespeichert sein, welche es benötigt, um den Zweck zu erfüllen. Ihre Daten werden gemäß Art 5 Abs 1 c DSGVO nur im Zeitraum Beschäftigungsverhältnisses respektive Bewerbungsverfahrens aufbewahrt und nach Beendigung dessen gelöscht, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

    6. Die Sicherheit Ihrer Daten:
    Die Integrative Jugendhilfe GbR hat die notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen, um die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Manipulation und unberechtigtem Zugriff zu schützen. Unsere Mitarbeiter in der Verwaltung sind zur Einhaltung datenschutzrelevanter Gesetze und den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten verpflichtet. Unsere Mitarbeiter sind entsprechend geschult.
    Wenn Sie uns als Bewerber Ihre Unterlagen per E-Mail zusenden möchten wir Sie darauf hinweisen dass die Datenübertragung im Internet, z.B. bei der Kommunikation per E-Mail Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

    7. Ihre Rechte bezüglich personenbezogener Daten:
    Das Datenschutzrecht gewährt Ihnen eine Reihe von Rechten in Bezug auf Daten, die Ihre Person betreffen (sogenannte Betroffenenrechte). Allgemein sind dies das Recht, Auskunft zu verlangen über die bei uns zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten, sowie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten und auf Widerspruch gegen die Verarbeitung. Die EU-Datenschutzgrundverordnung gewährt Ihnen zudem grundsätzlich ein Recht auf Datenübertragbarkeit.
    Wenn Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.
    Sie haben ferner ein Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde.
    Soweit sie Fragen oder Beschwerden zum Datenschutz haben, können Sie sich an den Verantwortlichen oder die Datenschutzbeauftragte der Integrativen Jugendhilfe GbR wenden.
     
    8. Wie können Sie mit uns in Kontakt treten?
    Unsere Kontaktdaten als verantwortliche Stelle finden Sie im Impressum.
    Wenn Sie Ihre unter dem Punkt 7 genannten Rechte ausüben möchten oder Fragen zum Datenschutz bei uns oder zu dieser Datenschutzerklärung haben, können Sie sich auch an unsere Datenschutzbeauftragte wenden:

    Kathrin Buth
    Nadorsterstr. 222
    26123 Oldenburg

    Mail: k.buth@integrative-jugendhilfe.de
    Mobil: 0170-3719585